ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

 

Am guten Standort

 

Die „Berufsfit“ findet heuer zum zehnten Mal am Münchner Flughafen statt – die Berufsorientierungsmesse ist die ideale Kontaktbörse für Schüler und Firmen aus der Region

 

Die Berufsorientierungsmesse „Berufsfit“ am Münchner Flughafen feiert Jubiläum: Die alle zwei Jahre stattfindende Informations- und Kontaktbörse, auf der alles Wissenswerte zu den Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region präsentiert wird, steht am 6. und 7. Oktober bereits zum zehnten Mal auf dem Programm. Die Berufsfit, die mittlerweile zu den größten Veranstaltungen dieser Art im Großraum München zählt, wird vom Arbeitskreis Schulewirtschaft Freising-Erding-Flughafen durchgeführt.

 

Der Flughafen München, der mit seinen über 500 Unternehmen und rund 35.000 Arbeitsplätzen die größte Arbeits- und Ausbildungsstätte der Region darstellt, hat sich auch als attraktiver Standort dieser regionalen Berufsorientierungsmesse für die beiden Landkreise Erding und Freising etabliert. Die Flughafen München GmbH ist überdies Hauptsponsor der „Berufsfit“.

 

Pünktlich zu ihrem Jubiläum erwartet die „Berufsfit“ einen neuen Ausstellerrekord: In der rund 6000 Quadratmeter großen Winterdiensthalle des Airports in der Nordallee 30 werden sich in diesem Jahr knapp 90 Ausbildungsbetriebe, Innungen, Institutionen, aber auch allgemein- und berufsbildende Schulen sowie Hochschulen präsentieren. Die Messe ist am Freitag und Samstag jeweils von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet und stellt ein umfassendes und breites Spektrum verschiedenster Berufe vor.

 

Der Eintritt zur Messe ist kostenlos. Alle Besucher erhalten am Eingang einen informativen Messeguide, der die Orientierung beim Rundgang erleichtert. Die „Berufsfit“ ist eine Messe zum Anfassen: Vor Ort wird Jugendlichen die Möglichkeit geboten, direkt mit dem künftigen Arbeitgeber und auch Ausbildern in Kontakt zu treten. Zu den hier vertretenen Branchen gehören neben der Gastronomie, dem Handwerk, der Hotellerie und Betrieben aus dem Logistik- und Transportbereich auch Behörden wie die Polizei oder der Zoll. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist es auch für Unternehmen wichtig, Jugendliche frühzeitig über Ausbildungs- und Berufswege zu informieren und für ihre Branche zu begeistern. Mit der Messe stellt der Arbeitskreis Schulewirtschaft die Verbindung zwischen dem Bildungswesen und der Ausbildungswelt her. Neben Firmenpräsentationen und –vorstellungen werden den Besuchern auch die Einstiegsmodelle in das Berufsleben, basierend auf den unterschiedlichen Schulabschlüssen – von der Mittel- und Realschule bis zum Gymnasium – vermittelt. Über rein betriebliche Ausbildungswege wird dabei ebenso informiert wie über duale Studienangebote, bei denen die praktische Ausbildung mit einem Studium kombiniert wird. Wichtigste Zielgruppe der „Berufsfit“ sind Schulabgänger, die zwei Jahre vor ihrem Abschluss stehen.

 

Die Winterdiensthalle ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln am besten über die S-Bahn-Haltestelle Besucherpark erreichbar. Für Autofahrer gibt es gratis Parkplätze auf den Parkplätzen P41 oder P52. Ausfahrttickets sind am Infostand auf der Messe erhältlich. Alle Informationen zur Messe sind auch unter www.berufsfit.com zu finden.

Mit Praktikern plaudern - einer der Vorteile der „Berufsfit“.
Foto: Alex Tino Friedel ATF Pictures

 

Konkrete Alternative

 

Das bayerische Handwerk wirbt insbesondere auch um Abiturienten ohne Studienplatz

 

Es ist eine überraschende, positive Nachricht: Das bayerische Handwerk ist mit einem Lehrlingsplus ins neue Ausbildungsjahr gestartet: Bis Ende August wurden von den Handwerkskammern im Freistaat 22.891 neue Lehrverträge registriert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Abschlüsse damit um 2,8 Prozent. „Angesichts des demografischen Wandels und der Akademisierung ist das ein schöner, wenn auch vorläufiger Erfolg, auf dem wir uns aber nicht ausruhen werden“, betont der Präsident des Bayerischen Handwerkstages (BHT), Franz Xaver Peteranderl.

 

Wie die Erfahrungen zeigen, würden bis weit in den Oktober hinein noch viele Ausbildungsverträge abgeschlossen. „Ich gehe davon aus, dass das auch heuer wieder so sein wird. Deshalb werden Betriebe, Kammern, Innungen und Verbände weiter um Jugendliche werben, die noch auf der Suche nach einer Lehrstelle sind“, so der BHT-Präsident.

 

Ein besonderes Augenmerkt richtet Peteranderl auf Abiturienten ohne Studienplatz: „Bevor diese jungen Leute irgendein Studium beginnen, um bei erstbester Gelegenheit zu wechseln, sollten sie über eine Berufsausbildung nachdenken. Im Handwerk kommen sie schneller in Führungspositionen und Selbstständigkeit als mit einem Studium. Auch ein späterer Wechsel an die Hochschule ist möglich.“ Einen Überblick über die Vielfalt von rund 130 handwerklichen Lehrberufen und freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze bietet die kostenlose App „Lehrstellenradar“. Mehr Infos gibt´s im Internet unter www.lehrstellen-radar.de.

 

1001 Euro für Fachkräfte von morgen

 

Die Berufsfachschule für Ergotherapie der Akademie Schönbrunn gewinnt den deutschlandweit ausgeschriebenen Innovationspreis für Ausbildung

 

Ausbildung in der Region für die Region! Ergotherapie ermöglicht Klienten Alltagstätigkeiten auszuführen, die für sie wichtig sind. Dieser Satz beschreibt für uns kurz und bündig, was Ergotherapie ausmacht. Wenn wir von Betätigungen im Alltag sprechen meinen wir, dass Klienten egal mit welcher Einschränkung selbstbestimmt ihren Alltag meistern können.

 

Den Preis haben wir erhalten, weil wir die Neuorientierung der Ergotherapie in Deutschland ernst nehmen und den Lernenden bei uns eine selbstgesteuerte, professionelle Ausbildung ermöglichen, die sie zu Höchstleistungen antreibt. Für uns als Schule ist das Konzept auf Basis von Betätigung unabdingbar, wenn wir unsere Auszubildenden für die nächsten 40 Jahre Ergotherapie rüsten wollen, sodass sie die Berge des beruflichen Alltags professionell, nämlich im Sinne des Klienten, meistern können.

 

Haben wir damit Ihre Lust auf eine innovative Ausbildung in der Region geweckt? Zudem können Sie bei uns ausbildungsbegleitend studieren. Fragen dazu beantworten wir gerne. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie der Klient mit seinen Betätigungsanliegen in der Ergotherapie im Mittelpunkt steht und wie man diesen spannenden Beruf erlernen kann, dann melden Sie sich einfach bei uns an der Schule oder gehen auf unsere Homepage. Dort finden Sie auch alle Unterlagen für eine Bewerbung für das Schuljahr 2018/19! www.akademie-schoenbrunn.de

 

Kontakt: schulen@akademie-schonbrunn.de

Akademie Schönbrunn

Gut Häusern 1

85229 Markt Indersdorf

Telefon 08139/809-100

Foto: Privat