ANZEIGENSONDERVERÖFFENTLICHUNG

Draußen an drei Wochenenden

 

Ob Musik, Kabarett oder Kino –
Das Sommerfestival Auf dem Plan ist eine der wichtigsten Veranstaltungen der Saison

Zu heißen Tagen im Juli und August gehören … laue Sommerabende! Und was gibt es Schöneres, als sich an solchen gemeinsam zu einem Kulturereignis einzufinden, und zwar an einem Ort, der dazu die perfekte Kulisse bietet? Diese Gelegenheit kommt in bald wieder, denn Moosburg feiert sein zweites Sommerfestival! An drei Wochenenden im Sommer – genauer an den Wochenenden vom 26. bis 28. Juli, vom 9. bis 11. August und vom 16. bis 18. August – gibt es einen hochkarätigen Mix aus Darbietungen, Vorführungen und Konzerten im Herzen der Altstadt Auf dem Plan. Der lokale Verein Kultur Moosburg hat wieder ein beachtliches Programm zusammengestellt: Was dem „großen Kino“ recht ist, das kann dem Sommerfestival nur billig sein – so eröffnet das Kammerorchester Moosburg am 26. Juli um 20 Uhr mit „Hollywood erklingt“ das Sommerfestival unter der Leitung von Erwin Weber. Auf dem Programm stehen die bekanntesten Kompositionen von Enricho Morricone, einem der erfolgreichsten Komponisten der Filmgeschichte. Kabarett in Hochform bietet Helmut Schleich unter dem dezenten Motto „Kauf, du Sau“ am Samstag, 27. Juli.

Kino Open Air am Platz „Auf dem Plan“.
Foto: Moosburg Kultur e.V.

Wer bislang Hans-Jürgen Buchner mit seiner Gruppe Haindling noch nicht live erlebt hat, kann dies glücklicherweise am Samstag, 28. August nachholen, wenn „Weltmusik und Klangzauber aus Bayern“ die Atmosphäre auf dem Plan perfekt machen. „Tanzbodenlust“ soll das Volkstanzspektakel am Samstag, 10. August mit den Dellnhauser Musikanten wecken. Jeder ist herzlich willkommen mitzumachen, wenn Katharina Mayer, die Tanzmeisterin des Münchner Kocherlballs, zu Zwiefachen, Rund- und Figurentänzen auffordert. Auch Kinder kommen nicht zu kurz: Beim Kindernachmittag am Sonntag, 11. August sorgen die Donkikkl-Mitmach-Show und Clown Toni Toss für großen Spaß für kleine Leute. Und weil das Open-Air-Kino zum Sommer gehört wie die Sterne zum Himmel, gibt es ein Wiedersehen mit Blockbustern wie Pulp Fiction (16. August), Die Unglaublichen 2 (17. August) und Skyfall (18. August) auf der Großleinwand, für die das stimmungsvoll illuminierte Ensemble Münster St. Kastulus und Kirche St. Johannes die perfekte Kulisse für einmalige audiovisuelle Erlebnisse bietet.

Alle Infos zu Karten, Ausweichorten bei schlechtem Wetter und dem Programm gibt es unter www.kultur-moosburg.de

Foto: Pixabay

„Mein schönes Moosburg“ in Bildern

 

Der Startschuss für den Fotowettbewerb
zum Moosburg-Kalender 2020 ist gefallen

Unter dem Motto „Mein schönes Moosburg“ startete die Moosburg Marketing eG vergangenes Jahr gemeinsam mit den Altstadtförderern einen Fotowettbewerb für den ersten Moosburg-Kalender 2019. Dieser erschien im Herbst 2018 und zeigt 13 vielfältige Bilder aus Moosburg und dem Stadtgebiet. Darunter stimmungsvolle und abwechslungsreiche Aufnahmen von Natur und Stadt, die Moosburg aus den Blickwinkeln der Fotografen entdecken lassen.

Und auch in diesem Jahr möchten Marketing eG und Altstadtförderer die persönlichen Lieblingsecken der Bewohner und Besucher Moosburgs hervorheben. So startet nun erneut ein Fotowettbewerb, an dem sich jeder beteiligen darf, egal ob Profi oder Hobbyfotograf. Am Ende soll wieder ein Kalender von Moosburg für Moosburg entstehen, der die Stadt in all seiner Vielfältigkeit zeigt und dem Betrachter die schönsten Plätze der Stadt bestaunen lässt.

Interessierte dürfen ab sofort bis zu drei ihrer besten Aufnahmen per E-Mail an foto@moosburg-marketing.de senden. Der Kalender soll alle Jahreszeiten abbilden, weshalb gerne auch Bilder aus dem Bestand der Fotografen verwendet werden können. Einsendeschluss ist Sonntag, 1. September.

 

Foto: Moosburg Marketing

Erfolgreich
im Dienst für Unternehmen

 

Das Buchhaltungsbüro „Profil“ in Moosburg feiert heuer sein 25-jähriges Bestehen

In diesem Jahr kann das Buchhaltungsbüro „Profil“ in Moosburg 25 Jahre erfolgreiche Tätigkeit feiern. Die Inhaberin, Michaela Niedermaier, hat nach der abgeschlossenen Ausbildung zur Steuerfachangestellten und jahrelanger Berufserfahrung 1994 den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und blickt nun zurück auf die Anfänge im Bereich der laufenden Belegerfassung. „Von der Digitalisierung in der jetzigen Form waren wir noch weit entfernt“, erinnert sie sich und auch, dass es den Unternehmern schon immer wichtig war, eine kompetente Ansprechpartnerin zu haben, die den in den Betrieben anfallenden Bedürfnissen Rechnung trägt und als wichtiges Bindeglied zum Steuerberater fungiert. Die enge Zusammenarbeit mit namhaften Steuerkanzleien bringt den Mandanten zusätzliche, wichtige Vorteile im Tagesgeschäft. Mittlerweile sind die digitale, revisionssichere Belegarchivierung und der beleglose Datenaustausch komfortabler Standard, den die Unternehmen nutzen und schätzen. Auch in der laufenden Lohnabrechnung, die ebenfalls zum Angebot zählt, hat die Digitalisierung den Komfort erhöht und die Abläufe an vielen Stellen vereinfacht. Die Anforderungen an das moderne Buchhaltungsbüro sind jedoch hoch, man bedenke nur etwa Punkte wie die seit 2018 endgültig umzusetzende Datenschutzgrundverordnung, oder die unerlässlichen laufenden Fortbildungen auf den verschiedensten Gebieten der Dienstleistungsfelder. Anlässlich des Jubiläums ist man in neue Räume gezogen, wo drei Teilzeitkräfte ebenfalls ein modernes Arbeitsfeld vorfinden. Im vergangenen Jahr wurde auch in neue EDV investiert, eine unentbehrliche Investition, die regelmäßig zu tätigen ist.
Somit ist das Profil Buchhaltungsbüro bestens für die Anforderungen der Zukunft gerüstet.

 

Michaela Niedermaier.
Foto: Privat

Kurz und begehrt

 

Für die Moosburger Kurzfilmnacht sind nur noch wenige Tickets verfügbar

Neben einigen anderen Events ist auch die Kurzfilmnacht aus dem Kulturangebot in Moosburg nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile im sechsten Jahr zeigen die Veranstalter – das sind die Altstadtförderer, die Moosburg Marketing eG, das Kulturreferat der Stadt und Programmorganisatorin Janina Ludwig – ausgewählte Kurzfilme aus Deutschland und der ganzen Welt. An zwei Terminen werden 13 bunt gemischte Kurzfilme – lustig sowie traurig, zum Nachdenken, zum Aufheitern, Schauspiel oder Animation – im Rosenhofkino gezeigt. Am ersten Termin, Samstag, den 20. Juli, können die Besucher außerdem für ihren Lieblingsfilm abstimmen. Der Sieger erhält ein Preisgeld. Für den ersten Termin sind noch wenige Restkarten erhältlich. Auch für die zweite Vorstellung am Samstag, den 31. August, können noch Tickets erworben werden. Möglich ist dies online unter www.moosburg-ticket.de, im Vorverkauf bei Schreibwaren Bengl oder an der Abendkasse. Nähere Infos zu den gezeigten Filmen finden Sie unter www.moosburger-kurzfilmnacht.de  oder in den Programmheften, welche unter anderem im Rosenhofkino ausliegen.